TOP 10 SEHENSWÜRDIGKEITEN

Die 10 meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Berlin

Rote Rathaus in Berlin - Sitz des Regierenden Bürgermeister

Rote Rathaus in Berlin - Sitz des Regierenden Bürgermeister

Das Rathaus ist Sitz des Regierenden Bürgermeisters und des Senats von Berlin.

Den Namen bekam das Rathaus aufgrund der roten Ziegel. Die Mehrflügelanlage im Rundbogenstil im Neo-Renaissance Stil gebaut hat insgesamt drei Innenhöfe und einen Turm, der knapp 74 Meter hoch ist.
Das Rote Rathaus wurde von 1861 bis 1869 erbaut.

Das Rote Rathaus gehört zu den TOP 10 Sehenswürdigkeiten der Stadt Berlin.

Erlebnis Rotes Rathaus

Restaurant, Café, Behindertengerecht, WiFi. 

  

Das Rote Rathaus in Berlin

Lage & Nebenschauplätze

Das Rote Rathaus befindet sich im Stadtbezirk Mitte, gleich am Alexanderplatz. Der Fernsehturm mit einer Höhe von 368 Metern ist nicht zu übersehen. Hoch oben haben Sie einen wunderschönen 360° Panoramablick. Gleich am Rathaus ist der Neptunbrunnen und wenn Sie ein paar Meter laufen sind Sie an der Weltzeituhr und viele Shoppingcenter laden zum Geld ausgeben ein. Vom Alexanderplatz können Sie mit dem öffentlichen Verkehrsnetz in jeden Winkel der Stadt fahren. Außerdem erreichen Sie vom Roten Rathaus nach wenigen Gehminuten den Berliner Dom. Am Dom angekommen, lohnt sich bei schönem Wetter eine Schifffahrt auf der Spree. Berlin vom Wasser ist besonders sehenswert!

Wetter

Berliner Wetter

Geschichte des Roten Rathauses

Der Zweite Weltkrieg hat auch hier massiv gewütet und das Rathaus musste wieder rekonstruiert werden. Da es auf der Ostseite der Stadt steht, tagte dort zu Zeiten der DDR der Magistrat, auf der West Seite Berlins war der Sitz im Rathaus Schöneberg. Seit 1991 ist das Rote Rathaus wieder gemeinsamer Regierungssitz.
Es gibt im Roten Rathaus einige erwähnenswerte Räume.
Der Wappensaal: Er trägt den Namen, da in den Fenstern die Wappen aller Berliner Stadtbezirke und alle Wappen Berlins eingearbeitet sind.
Der große Festsaal: Der Saal wurde für Festlichkeiten angelegt und dient heute für Empfänge und Zeremonien.
Der Säulensaal: Mit seiner neun Meter hohen Halle ist er wohl der schönste Saal im Roten Rathaus. Früher war dort die Bibliothek untergebracht. Heute wird er für Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt.
Weitere zwei Säle befinden sich in der dritten Etage. Sie tragen den Namen zweier Nachkriegspolitiker. Louise Schröder und Ferdinand Friedensburg. Die Säle werden für Sitzungen genutzt, können aber auch gemietet werden. In den Fluren sind Porträts von den Ehrenbürgern Berlins.
Das Rote Rathaus können Sie Montag bis Freitag in der Zeit von 9 Uhr bis 18 Uhr besichtigen.

Foto Galerie

Rote Rathaus

Adresse: Rathausstraße, 10178 Berlin

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9 – 18 Uhr

Anbindung: S+U Bahnhof Alexanderplatz (S5, S7, S75), U Bahnhof Klosterstraße (U2), Bus: Berliner Rathaus (245, M48, N40, N42, N65, N8), Nikolaiviertel (248, M48, N42), Spandauer Straße/Marienkirche (100, 200, M48, N2, N40, N42, N5, N65, N8, TXL), Tram: Spandauer Straße/Marienkirche (M4, M5, M6), S+U Bahnhof Alexanderplatz (M4, M5, M6)

 

  Weitere Infos auf Wikipedia!

  Navigiere mit Google Maps & Street View!

Alle Angebote im Überblick.

Mit den besten Tipps für Berlin... bei Welcome to Berlin.

Finden Sie hier die Tipps in Berlin.

  Lesen Sie HIER unsere Berlin Tipps! 

© 2024 Welcome to Berlin. All Rights Reserved.