DIGITAL UNTERWEGS

Finden Sie online Angebote & Shops

CBD gegen Schmerzen

CBD gegen Schmerzen

CBD-Produkte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie finden vor allem Anwendung in der Heilkunde, aber auch in der Ernährung und Kosmetik.

Warum CBD so gesund ist und welche positiven Effekte es auf den menschlichen Körper hat, erfahren Sie hier.

Was ist CBD?

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol. Dieser Stoff kommt in der Hanfpflanze vor. Im Gegensatz zu THC (Tetrahydrocannabinol) wirkt es nicht berauschend.
CBD ist als Einzelsubstanz in Deutschland legal und fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetz.
Cannabidiol wird vor allem als schmerzstillendes Naturprodukt beworben. Es soll Entzündungen hemmen und eine beruhigende Wirkung mit sich bringen.

Wobei hilft CBD?

CBD soll zahlreiche Vorteile für die Gesundheit haben. Es kann für verschiedene Einsatzgebiete Verwendung finden:

• Schmerzlinderung (akute und chronische Schmerzen)
• Schlafstörungen
• Ängste, Depressionen
• Asthma
• Gelenkschmerzen und Entzündungen
• Kopfschmerzen und Migräne
• Übelkeit und Erbrechen
• Neurodegenerative Erkrankungen
• Psychose
• Borreliose
• und vielem mehr

Die Industrie hat Hanf für sich entdeckt. Es gibt bereits eine Hanfmesse, die jährlich in Deutschland stattfindet.
Dort stellen nationale und internationale Aussteller auf einer Fläche von 13.000 m² ihre Produktneuheiten vor.
Es werden neben den Produkten für die Anwendung bei Krankheiten auch Lebensmittel und Kosmetika vorgestellt.

Ein Tagesticket erhalten Sie ab 12 Euro.

CBD Öl1

CBD gegen Schmerzen

Das Cannabidiol bringt krampflösende und entzündungshemmende Eigenschaften mit sich.
Durch die Einnahme ist es in vielen Fällen möglich, den Bedarf an Schmerzmitteln zu reduzieren. Folglich werden die Nebenwirkungen, wie es bei Schmerzmittel leider oft der Fall ist, deutlich minimiert.
Im Handel gibt es CBD sowohl für die innere als auch für die äußere Anwendung.

CBD Öle kommen bei Schmerzen innerlich mit unterschiedlichen Konzentrationen zum Einsatz. Eine Wirkung soll bereits nach 15-60 Minuten eintreten. Die Zeitspanne ist deshalb so hoch, weil jeder Mensch anders auf CBD reagiert.
Aus dem Grund kann eine Wirkung je nach Organismus schneller oder etwas später einsetzen.

Für die äußere Anwendung gibt es spezielle Gels und Cremes.

Beim Rubaxx Cannabis Gel handelt es sich um ein mit reines CBD angereichertes kühlendes Gel. Die enthaltenen ätherischen Öle wie beispielsweise Menthol- und Minzöl sollen für ein entspanntes Körpergefühl sorgen.

Das Gel besteht zu einer Lösung von 10 % CBD und ist frei von THC. Folglich hat es keine berauschende Wirkung.
Es kann nach Bedarf täglich mehrmals auf die entsprechende Hautpartie aufgetragen werden. Es sollte jedoch keine Anwendung bei offenen Wunden finden. Zudem darf das Gel nicht in Berührung mit den Augen und Schleimhäuten kommen.

Das dermatologisch getestete Gel kann dauerhaft angewendet werden. Das gilt auch bei empfindlicher Haut.

CBD hat kaum Nebenwirkungen

In der Regel gibt es bei der Einnahme von Cannabidiol kaum Nebenwirkungen.
Es kann jedoch in manchen Fällen zu unerwünschten Begleiterscheinungen kommen.

Innerlich eingenommen sind als Nebenwirkungen Schläfrigkeit, Benommenheit und ein trockenes Mundgefühl bekannt. Ebenso kann es in manchen Fällen zu Appetitlosigkeit kommen. Zudem kann die Einnahme den Blutdruck senken.

Bei einer äußerlichen Anwendung, sei es mit einer Creme oder einem Gel, kann es je nach Zusammensetzung zu einer allergischen Reaktion auf der Haut kommen.
Es empfiehlt sich daher, das Produkt erst auf einer kleinen Hautstelle aufzutragen. So finden Sie heraus, ob Sie die Creme beziehungsweise das Gel vertragen.

© 2021 Welcome to Berlin. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.