BERLIN TIPPS

Insider-Tipps zu den angesagtesten Locations

Mit dem Baby durch Berlin

Mit dem Baby durch Berlin – Tipps für den Städtetrip

Die pulsierende Großstadtmetropole Berlin lockt jedes Jahr Millionen von Touristen. Einige davon sind frisch gebackene Eltern.

Wenn Sie auch dazu gehören, sollten Sie sich unbedingt richtig vorbereiten, denn mit der passenden Ausrüstung gelingt auch der Aufenthalt mit Baby in Berlin.

 

Wie der Städtetrip zum Erfolg wird

Damit Sie auch als Mama oder Papa in Berlin eine schöne Zeit verbringen und Ihr Baby überallhin mitnehmen können, sollten Sie den Städtetrip vorher sorgfältig planen. Neben der richtigen Ausrüstung gilt es herauszufinden, wie Sie von A nach B kommen und welche Aktivitäten auch mit Baby möglichst stressfrei durchführbar sind. Wir haben die wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst.

Was Sie brauchen

Damit Sie für den Trip nach Berlin perfekt gerüstet sind, sollten Sie für eine ordentliche Grundausstattung sorgen. Wir empfehlen Ihnen Folgendes:

• Kinderwagen und/oder Tragetuch
Kinderwagenketten zur Beschäftigung des Babys
• Babykost und Snacks für unterwegs
• Babygeschirr und Besteck
• Eventuell einen Schnuller
Komplett gepackte Wickeltasche
• Lieblingsspielzeug

Ein Städtetrip ist anstrengend und wenn Sie den ganzen Tag unterwegs sind, werden Sie wahrscheinlich nicht ständig das Baby im Tragetuch mit sich herumtragen wollen und eher den Kinderwagen wählen. Dennoch empfehlen wir Ihnen, nicht auf das Tuch zu verzichten. Dieses können Sie beispielsweise immer dann herausholen, wenn Sie zu einer Sehenswürdigkeit oder einem Museum gelangen, indem der Kinderwagen eher unpraktisch wäre.

Berlin Bahn zur Oberbaumbrücke

Wie Sie sich fortbewegen können

Berlin verfügt über ein hervorragendes ÖPNV-Netz, das Ihnen die Möglichkeit gibt, sich in der relativ großflächigen Stadt fortzubewegen. Die oberirdischen Verkehrsmittel wie Bus und Tram sind auch mit dem Kinderwagen in der Regel gut zugängig. Busfahrer sind meist so nett und senken den Bus ab, damit Sie den Wagen besser hineinbekommen. Wenn Sie die U-Bahn nehmen wollen, sollten Sie vorher einen Blick auf das Liniennetz werfen. Barrierefreie Haltestellen sind mit einem Aufzug gekennzeichnet. Es kann jedoch auch passieren, dass Sie einmal eine Station früher aussteigen und dann ein wenig weiter laufen müssen. Üblicherweise können Sie sich aber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Berlin auch mit Kinderwagen problemlos fortbewegen. Vermeiden Sie Stoßzeiten, in denen es besonders voll werden kann. Dann könnte es mit dem Kinderwagen vielleicht ein wenig unbequem werden.

Welche Aktivitäten infrage kommen

An wechselnden Orten finden in Berlin Babykonzerte statt. Dabei wird klassische Musik gespielt und auf Stühle oder Bänke verzichtet. Stattdessen sind Eltern herzlich eingeladen, die eigene Krabbeldecke mitzubringen. Alle sitzen gemeinsam auf dem Boden und lauschen der Musik. Währenddessen kann Ihr Baby spielen oder erste Kontakte mit anderen Kindern knüpfen.
Auch der Berliner Zoo eignet sich hervorragend für einen schönen Tag in Berlin. Voraussetzung ist, dass das Wetter mitspielt. Für Kinder unter vier Jahren ist der Eintritt frei und den Kinderwagen können Sie natürlich mit hineinnehmen. Außerdem ist es Kindern unter sechs Jahren erlaubt, ein Laufrad mitzunehmen. In den Restaurants im Berliner Zoo können Sie Babynahrung zudem kostenlos aufwärmen. Wenden Sie sich dafür an die Mitarbeiter vor Ort. Wenn die Nahrung den Körper dann einmal passiert hat, nutzen Sie einfach einen der vielen Wickeltische im Berliner Zoo. An der U-Bahn-Haltestelle Zoologischer Garten befindet sich außerdem ein Aufzug, sodass die Anreise kein Problem darstellen dürfte.

 

Berlin

 Bild von Daniel Frese auf Pexels

Berlin ist eine sehr grüne Stadt und bietet zahlreiche Parks, die zur Erholung vom Großstadtstress beitragen. Der Volkspark Friedrichshain lädt zu entspannten Spaziergängen im Grünen ein. Die breiten Rundwege sind teilweise asphaltiert und bequem mit dem Kinderwagen befahrbar. Neben Bäumen und Wiesen gibt es in der Parkanlage auch den eindrucksvollen Märchenbrunnen zu sehen. Dieser wurde im Jahr 1913 fertigstellt und ist mit Figuren verziert, die direkt aus den Märchen der Gebrüder Grimm entsprungen sind.
Die Spree ist die Lebensader Berlins. Deswegen sollten Sie sich bei einem Aufenthalt in der Hauptstadt auf keinen Fall eine Schiffstour entgehen lassen. Glücklicherweise gibt es auch spezielle Angebote für Familien. Hier nehmen Sie am besten das Tragetuch anstatt den Kinderwagen mit. Dann bleiben Sie flexibel und müssen sich nicht über zu wenig Platz an Bord ärgern.

© 2021 Welcome to Berlin. All Rights Reserved.