WELCOME TO BERLIN

Nachtleben in Berlin

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im Herzen von Kreuzberg, direkt am Schlesischen Tor befindet sich das Bi NUU. Über dir fährt die U1 und unten tanzt sich das feierwütige Volk ins Koma. Die Musikrichtung bunt gemixt mit Konzerten und auch mal Lesungen. Eine wirklich gelungene Location.

Tags:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das Watergate besteht jetzt schon 13 Jahre. Der Club wurde 2002 gegründet und hat es in die Top 5 geschafft. Die Lage ist wirklich traumhaft. Direkt an der Spree gelegen, an der Oberbaumbrücke, mit eigener Terrasse und Blick auf das Universalgebäude.  

Tags:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das „Clärchens“ ist wohl eines der ältesten Ballhäuser aus den 20er Jahren der Stadt. 1913 eröffnet Fritz Bühler und seine Ehefrau Clara Habermann das nach ihr benannte Tanzlokal. Bis zum Jahre 2004 blieb das „Clärchens“ im Besitz der Familie, also ganze stolze 91 Jahre.

Tags:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ein absolut perfekter Ort im Sommer um mit Freunden und Electro-Mucke am Wasser abzuhängen. Aber auch zu nicht sommerlicher Jahreszeit lädt der Ort zum Feiern ein, denn es wurde die Hoppetosse mit dazu geankert.  Im Sommer unter bunten Lichterketten und Holz-Bohlen-Terrassen

Tags:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ein roter Backsteinbau der unter Denkmalschutz steht und eine in die Zeit zurückblickende Geschichte hat. Erbaut wurde der heutige Club im Jahre 1913/14 nach einem Entwurf von Ludwig Hoffmann. Das Gebäude hat wunderschöne Kleeblatt- und Drillingsfester mit figürlichen Terrakotten und diente als Pferdestall, Salzlager und Turnhalle der anliegenden Schulen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In einem ehemaligen Fernsehladen hat sich der Club niedergelassen, daher rührt auch der Name. Ein kleiner, feiner Laden, eine gute Mischung aus Bar und Club. Im Farbfernseher gibt es zwei Etagen. Auf der oberen Etage ist die Bar und unten ist die Tanzfläche, die aber eher klein ist.  

Tags:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die „Harmonie“ befindet sich im Stadtbezirk Weißensee und hat eine lange Geschichte. Bereits im Jahre 1937 kellnerte die Oma des heutigen Betreibers im damaligen „Tanzkaffee HEKO“ und die „Harmo“, so wie sie unter den Fans genannt wird, hat schon einiges miterlebt.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das wohl Besondere an diesem Club ist die Vielfältigkeit der Einrichtung. Danny Faber und Sese Baier, ein Teil der Bar 25 Crew, haben im August 2012 zum ersten Mal die Türen des Chalet geöffnet und das Publikum stand Schlange.  Im Hinterhof eine Bar mit Sesseln und Teich,

Tags:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

2002 wurde A-Lounge eröffnet und es befindet sich unterhalb des Café Alberts. Ein stilvoller Mix aus Lounge, Bar und Club. Das Durchschnittsalter des Publikums ist 30 Jahre alt, welches sich auf schwarzen Ledercouchen tummelt.

Tags:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Dieser urische Laden mitten im Schillerkiez in Neukölln verspricht immer einen gelungenen Abend. Im Froschkönig wird dir so einiges geboten. Von Livekonzerten, Lesungen, Laufenden Bildern (Stummfilm mit Begleitung am Piano), Kabarett und Varieté und vieles mehr.

Tags:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Königlicher kann es schon gar nicht sein, denn das Gretchen residiert in den ehemaligen Stallungen des preußischen Garde-Dragoner-Regiments Königin Victoria von Großbritannien und Irland von 1854. Ein Gewölbe mit wunderschönen historischen Kreuzbogendecken und mitten im Raum stehenden Rundsäulen.  

Tags:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Früher war der Club ein Geheimtipp, aber mittlerweile kennt der eingefleischte Berliner “Ritter Butzke”. Die Betreiber haben sich 2007 zwei Werkhallen des denkmalgeschützten Gebäudes geschnappt und sich dort niedergelassen. Aus den Räumen ist eine wahre Party-Zone entstanden.  

Tags:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Einer der beliebtesten Konzert und Party-Location ist das Astra Kulturhaus auf dem RAW–Gelände in Friedrichshain. Früher war die Location das Kulturhaus der DDR Reichsbahn. Die Konzerthalle ist noch im „Ossi-Charme“, verfügt über mehrere Bars und einen großen Biergarten.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Tiefrote Wände, mit Kitsch und Konzertfotos dekoriert, hinter dem Tresen schwer tätowiertes Personal ist das Wild At Heart die Institution in Sachen Rock’n’Roll, Punk, Garage, Surf und die DJ’s drehen auch ihre Plattenteller.

Tags:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Name Huxleys Neue Welt kam viel später, denn früher hier sie „Neue Welt“ und das Gelände kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Am Rande des Rollbergs gelegen wurde es 1867 als Standort für Bierausschank-Gärten genutzt.

Tags:
© 2017 Welcome to Berlin. All Rights Reserved.